x

You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your ReverbNation experience.

Axolotl / Press

"AXOLOTL haben immer die nötige Portion Melodic-Hookline im Gepäck, lassen aber auch kräftig krachen"

" AXOLOTL hebt ganz besonders eines von dem anonymen Facebook Metal der Gegenwart ab: Die Jungs haben eine klare Vorstellung davon, wie Sie klingen wollen. Anbändeleien mit "Earcatcher" Genre, die nur der Effekthascherei dienen sollen, gibt es hier nicht! Ausserdem haben wir es hier mit 5 sehr fitten Musikern zu tun. Dieses Album hätte auch auf einem renomierten Label veröffentlicht werden können, Booklet, Produktion und am wichtigsten: Die Musik, all das ergibt ein zum jetzigen Zeitpunkt schon sehr stimmiges und wertiges Gesamtpaket! Wem der Mainstream Melo Death zu pomadig und selbstverliebt daher kommt, der MUSS AXOLOTL testen und am besten auch direkt das Album erwerben! Stark!"

" Matthias, with his screeching voice combined with some growls, gives the songs a lot of identity. The guitars sound powerful and it's sometimes actually a quite classic metal sound with good leads and harmonies."

"Heut­zu­tage zählt nur das Neu­este, Schnellste, Größte, schlicht das ver­meint­lich Beste. Axo­lotl juckt das wenig: Die Band legt kei­nen Wert auf Mas­sen­ware oder kurz­le­bige Trends, son­dern auf echte Hand– und Wert­ar­beit. Sie seh­nen sich nach den Zei­ten, als Car­cass und At The Gates einer neuen Gene­ra­tion ihren Sound­track schenk­ten. Melo­die oder Härte? Wir neh­men bei­des!"

"Mit ‘Teutonic Invaders‘ haben Axolotl einen erstklassigen Langspieler rausgehauen, den so wirklich jeder Liebhaber harter Töne mit Geschmacksbewusstsein, ohne zu zögern, für sich verhaften darf. Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Jungs Livequalitäten haben, die ihres gleichen suchen."

"Mein Fazit: Unbedingt reinhören, das Album entpuppt sich spätestens beim zweiten Hören als echtes Juwel im Underground..."

"Teutonic Invaders" ist kein Album. Es ist eine Kampfansage. Das Ruhrgebiet hat Szenegrößen wie KREATOR und SODOM hervorgebracht, das wissen wir alle. Aber AXOLOTL aus Gelsenkirchen poltern so gekonnt durch den Kohlenpott, dass kein Zweifel besteht: Der Nachwuchs ruht sich nicht auf den Erfolgen der alten Herren aus, sondern brüllt sich fast bis zur Perfektion quer durch den schwedischen Death Metal-Sound.

Feedback