x

R.F.I.D / Press

“Barcodes sind wohl jedem vertraut, denn die schwarzen nebeneinander angeordneten Balken sind auf den Verpackungen der meisten Dinge zu finden. Der praktische Barcode macht es überflüssig, an der Kasse jeden Artikel mit der dazu passenden Artikelnummer eingeben zu müssen. Stattdessen liest ein Scanner den Barcode, was eine Menge Zeit spart. Die RFID-Technologie ist eine Art Weiterentwicklung des Barcodes und kommt im Handel immer öfter zum Einsatz. Welche Vorteile hat RFID gegenüber dem Barcode?”

Barcode vs. RFID - was wird sich durchsetzen?

“Im Handel und in der Logistikbranche spielen sowohl der bekannte Barcode als auch die neue RFID-Technik eine wichtige Rolle. Beim Einsatz von RFID stehen deutlich mehr Informationen zur Verfügung, aber das ist nicht der einzige Vorteil, den diese Technik bietet. Auch bei der Produktion ist die RFID-Technik eine große Hilfe. Durch den ständigen Austausch an Informationen zwischen den RFID-Transpondern ist es möglich, in der Produktion immer zeitnah zu reagieren. Schadhafte Ware ist damit so gut wie ausgeschlossen. Dank RFID-Technik können die Produktion und die Logistik eng zusammenarbeiten. Zudem ist es einfacher, die Bestände am Lager besser und übersichtlicher zu verwalten. Der Barcode galt vor einigen Jahren bereits als eine große Hilfe bei Produktion, Lagerhaltung und Logistik. An die Möglichkeiten der RFID-Technik kommt der Barcode in diesem Bereich jedoch nicht heran.”

Mehr Informationen

“Im Internet der Dinge oder auch in der Industrie wird die automatische Steuerung sowie das Erfassen und das Tracken von Produkten in ihrem kompletten Lebenszyklus forciert. RFID macht es möglich, Produkte lückenlos und vor allem in Echtzeit zu verfolgen. Daher setzen der Handel, die Industrie und zunehmend auch die Logistik mehr und mehr auf RFID. Was die RFID-Technik dem Barcode voraus hat, das ist der Informationsfluss, der stets durchgängig ist. Voraussetzung für den steten Fluss an Informationen sind aktive Transponder. Sie können gleichzeitig senden und empfangen, sie tauschen sich fortwährend aus und das macht sie im Handel unverzichtbar. Die Sende- und Empfänger-Einheiten sind in vielen Fällen bereits mit dem sogenannten Warehouse-Management, einem ERP-System oder direkt mit dem PoS, dem Point-of-Sale in einem kaufmännischen System verbunden.”

“Barcodes sind nach wie vor eine große Erleichterung für den Handel und die Lagerhaltung, aber sie haben nicht die Bandbreite, die die RFID-Technik bietet. So können die RFID-Tags Einflüsse auf die Umwelt sowie physikalische Größen wahrnehmen. Das ist beispielsweise bei der Umweltvermessung ein wichtiger Vorteil. Mit der RFID-Technik ist es zudem möglich, Temperaturen und Erschütterungen exakter zu messen. Anschließend werden die Ergebnisse datentechnisch abgespeichert und nach Bedarf ausgelesen. Für diese Messungen sind die RFID-Tags mit speziellen Bauteilen ausgestattet und arbeiten mit Sensoren.”

“RFID vs. Barcode – beide Systeme haben sich etabliert und gehören zum täglichen Leben einfach dazu. Die RFID-Technik ist keine Erweiterung des Barcodes, sondern ein eigenständiges System. Richtig ist aber, dass die moderne RFID-Technik auf den Barcode aufbaut und ihn auch in vielen Bereichen bereits ersetzt. Die Zukunft gehört der RFID-Technologie, denn sie bietet einfach das breitete Spektrum und viel mehr Möglichkeiten. RFID hat auch bei der Flexibilität die Nase vorn, denn diese Technik kann praktisch überall zum Einsatz kommen.”