x

You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your ReverbNation experience.

Secrets of Sin / Press

“„Wenn Secrets of Sin repräsentativ für eine junge Generation deutscher Musiker sind, dann ist es um diese wohl doch besser bestellt, als viele Skeptiker gerne erzählen. Die Biberacher, die mit "Fairytales" eine erste Demo-EP veröffentlichen, haben definitiv etwas zu sagen - und das sowohl in musikalischer als auch in thematischer Hinsicht. Abwechslungsreich, modern und melodisch ...“”

“„Nimmt man die Liebe zum Detail, die Secrets of Sin bereits in ihre erste Demo-EP gesteckt haben, als Indiz für die Ambitionen, die sich hinter dieser Truppe verbergen, darf man von den Biberachern künftig noch eine ganze Menge erwarten. Hinzu kommt, dass sich die sechs Musiker geschickt um alle Schubladen winden, dabei aber aus allen Fächern das Feinste herausnehmen. Gar nicht mal so schlecht, für eine vermeintliche Newcomer-Truppe...“”

“„... Harte Abgrenzungen und Genre-Schlagworte werden dieser Reise durch die verschiedensten Stilarten der harten Musik nur bedingt gerecht. Da wäre zum Beispiel „A Soldier’s Destiny“, das eine Mischung aus Power Metal, Göteborger Melodeath, skandinavischem Sympho-Metal und einem Hauch Folklore ist. Tempi-Wechsel, der gekonnte Wandel von männlichem zu weiblichem Gesang, die fantastische Melodieführung und die packende Gitarrenarbeit sind weitere Attribute eines Songs, der trotz so vielfältiger Elemente zu keiner Sekunde gekünstelt wirkt und nachhaltig beweist, dass Genre-Crossover nicht so durchgeknallt wie bei den Japanern Sigh klingen muss... “”

Feedback