x

You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your ReverbNation experience.

Eject / Press

“The Rock/Funk/Voodoo of Aachen, DE , Ranked #1 on ReverbNation for thier genre in Aachen. Thier song "Dressed Sharp,BlackSuit,Red Tie" is a hard thumping meaty guitar smacker, that get's you gyrating while your head jerks into oblivion.”

“«Rursee-Rock» heißt es am Freitag, 27. Juli, ab 19 Uhr am Badesee in Rurberg, wenn es gleich fünf Bands (Eject, Pencilcase, The Black Sheep, Lake Cisco und The Coconut Butts) krachen lassen. Der Eintritt für das Konzert beträgt sechs Euro. Zeitgleich kann man in der Woffelsbacher Bucht in entspannter Atmosphäre dem freien Training der Drachenboote beiwohnen.”

“Dass dieses Konzept auf Begeisterung stößt, zeigte sich bisher in der Einladung in ein Fernsehstudio und einem zweiten Platz der nationalen Rockcharts auf Reverbnation.com. Deswegen wird man wohl auch weiterhin von Eject und ihrem Voodoofunk hören und darf sich auf eine ereignisreiche Zukunft freuen…”

“WarmUp zum 11. Tollrock-Festival mit zwei Live-Acts: ARCADIUM aus Belgien mit der ultimativen Red-Hot-Chili-Peppers-Tribute-Show und EJECT mit Vodoo-Funk-Crossover aus der Nordeifel.”

“Die Rede ist von der Aachener Band Eject, neben Alex bestehend aus Jannis Körner an der Gitarre, Frederik Tings am Bass und Christian Linzenich am Schlagzeug. Mit dieser kleinen, aber äußerst wirkungsvollen Besetzung bewegt sich Eject sowohl musikalisch, als auch lyrisch absolut auf dem aktuellem Niveau und blickt der Zukunft mit einem reifen, aber dennoch von jugendlicher Frische und Energie geprägten Lächeln ins Gesicht.”

“Er ist schnell, er kommt unerwartet und zieht sein Publikum von Anfang an in seinen Bann. Von da an gibt es weder Halten noch Chancen und man ist den Sounds des jungen Quartettes hilflos ausgeliefert.”

“Dass Lammersdorf keine Musikhochburg ist, war Alex Kolak und seinen Mitstreitern bereits klar, als sie 2009 die Funkrockband Eject gründeten...”

“Nominated for MMM-Newcomer-AWARD 2011”

“Hey there! I love your track "Wake Up." Very nice rock groove & great guitar licks! Keep up the great work & stay in touch..- Starr”

“Love that monster riff that drives through "I do what"..u can really hear the influence of the Chilli Peppers through these tunes, but you're making it fresh and super-powered!!”

“EJECT Die Lammersdorfer Jungs von „Eject“, prämiert auf dem Stawag Music Award 2010, spielen Voodoofunk mit Texten von romantisch bis lustig.”

“You guys have a really Cool Original vibe!! Keep Shinig Bright Brothers!- Love & Respect, Naked Bacon Band”

“Eigentlich als Funkband gedacht,entstanden fruh Stucke,die sich im Crossover/Funkrock einordnen, ahnlich den Red Hot Chilli Peppers, aber mit eigenen Elementen. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als Vodoo-Funk. Basierend auf einem Roetgener Projekt des Schlagzeugers Eshan Khadaroo (Blue Man Group, Cirque de Soleil) fanden sich die Musiker Alex Kolak, Frederik Tings, Max Fischer und Jannis Körner 2009 zusammen. ”

“geile songs, respect, Gruß aus der Hauptstadt”

“Seit ihrer Gründung im September 2009 mit der immer noch aktuellen Besetzung bestehend aus Alex Kolak (Sänger), Jannis Körner (Gitarre), Freddy Tings (Bass), Max Fischer (Schlagzeug), macht Eject Crossover und Voodoo-Funk. „Voodoo-Funk, ein von uns entwickelter Stil, ist praktisch der nächste Level von normalem Funk und zeichnet sich durch seine gesteigerte Wildheit & virtuose Musiker aus, außerdem ist der Stil innovativ und neu.“( Freddy bei Center.tv auf die Frage was Voodoo-Funk sei.10.09.2010) Nach diversen Auftritten, sowohl in der Region, als auch in Aachen und Eupen, konnte Eject sich im Sommer 2010 für die Endrunde des Stawag-Music-Awards qualifizieren.”

“Eject Das Quartett Eject bezeichnet ihren Stil als Crossover/Voodoo-Funk. Die Besetzung: Alex Kolak (Gesang), Freddy Tings (Bass), Jannis Körner (Gitarre) und Max Fischer (Schlagzeug). Ihr bisher größter Erfolg: Der Auftritt in der Endrunde des Stawag Music Awards. Besonderes: Eine Band die dem Voodoo treu geblieben ist. „Ein gutes Konzert mit cooler Stimmung im Publikum, dass unsere Band bekannter wird und wir mehr Leuten unsere Musik näher bringen können. Und natürlich den ersten Platz.“”

“Mit „Crossover“ und „Voodoo-Funk“ will die Band „Eject“ Zuschauer und Jury beim diesjährigen „Stawag Music Award“ von sich überzeugen. Neun Tage vor dem großen Auftritt auf dem Aachener Markt sind die vier Jungs zu Gast in der „Regiozeit“. Sie erzählen, warum sie keinerlei Lampenfieber haben und warum gerade sie zur besten Nachwuchsband der Region gekürt werden sollten. Und natürlich treten auch sie bei uns auf – in einer Akustik-Version hören wir ihren Song „Robot Unicorn Attack“.”